Elizabeth Taylor: Ihr Schmuck wird am Roten Platz ausgestellt

+
Der Schmuck von Elizabeth Taylor (im Hintergrund) wird in Russland ausgestellt.

Moskau - Im März diesen Jahres ist Elizabeth Taylor gestorben. Jetzt wird ihr Schmuck am Roten Platz der Öffentlichkeit präsentiert - eine von vier Stationen vor der Versteigerung im Dezember.

Bevor Elizabeth Taylors millionenschwere Diamanten und Juwelen im Dezember in New York unter den Hammer kommen, sind sie unter Hammer und Sichel zu sehen - am Roten Platz in Moskau. Im berühmten Luxuskaufhaus GUM gegenüber dem Kreml öffnete am Donnerstag eine zweitägige Ausstellung mit den Schmuckstücken.

Darunter ist ein 33,19-Karat-Diamant-Ring, den die zweifache Oscar-Gewinnerin 1968 von Richard Burton geschenkt bekommen hatte. Sein Wert wird auf 2,5 bis 3,5 Millionen Dollar geschätzt. “Moskau ist die erste Station, danach geht es über London und Hongkong nach New York“, sagte Matthew Stephenson vom Auktionshaus Christie's.

Man habe die russische Hauptstadt auch wegen der Kaufkraft einheimischer Oligarchen ausgewählt, räumte Stephenson laut Moskauer Medien ein. “Elizabeth Taylor hatte aber auch eine Beziehung zur Stadt, sie war dreimal hier.“ Nach Angaben des Auktionshauses werden 269 Schmuckstücke aus dem Nachlass der Ende März gestorbenen Schauspielerin versteigert. Der Gesamtwert ihrer Schatztruhe wurde auf über 30 Millionen Dollar beziffert.

Die begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

dpa

Kommentare