Ex-Teenie-Star Corey Haim mit 38 Jahren gestorben

+
Der amerikanische Schauspieler Corey Haim ist am Mittwoch in Los Angeles im Alter von 38 Jahren gestorben.

Los Angeles - Er war der Teenie-Schwarm der 1980er Jahre: US-Schauspieler Corey Haim ist am Mittwoch in Los Angeles im Alter von 38 Jahren gestorben.

Der Star aus Filmkomödien wie “Daddy's Cadillac“ und dem Vampirstreifen “Lost Boys“ sei nachts in der Wohnung seiner Mutter zusammengebrochen, berichtete der Internetdienst “Tmz.com“ unter Berufung auf Polizeiquellen. Nach der Einlieferung in ein Krankenhaus wurde er dort wenig später für tot erklärt.

Ein Autopsiebericht liegt noch nicht vor, doch “Tmz.com“ zufolge gehen die Ermittler von einer versehentlichen Medikamentenüberdosis aus. Haim habe eine Grippe gehabt und Medikamente eingenommen, hieß es. Über Jahre hinweg kämpfte der gebürtige Kanadier gegen seine Drogensucht an. In früheren Interviews gab er zu, Kokain und Crack genommen zu haben.

Haim stand erstmals 1984 vor der Kamera, als er mit Teri Garr, Sarah Jessica Parker und Robert Downey Jr. das Drama “Moving In“ drehte. Ein Jahr später folgte “Lucas“ mit Charlie Sheen und Winona Ryder in ihrer ersten Filmrolle. Nach weiteren Erfolgen mit “Lost Boys“ und “Daddy's Cadillac“ brach Haims Filmkarriere in den 1990er Jahren ein. Mit seinem häufigen Co-Star Corey Feldman drehte er noch einige TV-Filme und eine Reality-Show.

dpa

Kommentare