Fürst Albert: Gerüchte sind "komplett konstruiert"

+
Fürst Albert mit seiner Charlene

Durban - Fürst Albert von Monaco hat die Gerüchte über Probleme in seiner Ehe mit Charlene als “konstruiert“ bezeichnet. Er betrachte das ganze als eine Art Verschwörungstheorie, um seine Ehe zu zerstören.

“Das alles ist nur, um unsere Ehe ins Wanken zu bringen, es ist sehr ungerecht“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa in der südafrikanischen Stadt Durban. Die Spekulationen seien “komplett konstruiert“. “Deshalb ist es sehr leicht für mich, darüber zu sprechen, weil es total widerlegbar ist“, sagte der Fürst. Ein französisches Magazin hatte vergangene Woche berichtet, dass Charlene kurz vor der Hochzeit “flüchten“ wollte. Der Palast in Monaco hatte dies jedoch dementiert. Charlene und Albert hatten am Donnerstag in Durban eine weitere Hochzeitsparty gefeiert, nachdem sie sich am vergangenen Wochenende in Monaco kirchlich das Jawort gegeben hatten.

Charlene & Albert: Das Hochzeits-ABC von Monaco

Charlene & Albert: Das Hochzeits-ABC von Monaco

dpa

Kommentare