Sandra Bullock reicht die Scheidung ein

+
Sandra Bullock hat die Schnauze voll von Jesse James.

New York - Jetzt reicht's! Sandra Bullock hat die Scheidung von ihrem fremdgehenden Ehemann Jesse James eingereicht. Ihre künftige Familienplanung sieht keinen Mann mehr vor - aber etwas anderes:

Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock hat die Scheidung von ihrem Mann Jesse James eingereicht. Außerdem sei sie dabei, einen dreieinhalb Monate alten Jungen zu adoptieren, erklärte die Schauspielerin in einem am Mittwoch auf der Website der Zeitschrift “People“ veröffentlichten Artikel. Sie werde das Kind allein großziehen, zitierte das Blatt Bullock.

Bullock und James hätten bereits vor vier Jahren einen Adoptionsantrag gestellt und den in New Orleans geborenen Louis Bardo im Januar zu sich genommen. Beide hätten beschlossen, die Nachricht bis nach der Oscar-Verleihung im März für sich zu behalten. Nach Gerüchten über eine Affäre James' mit einem Model trennte sich das Paar jedoch kurz nach der Oscar-Verleihung, bei der die 45-Jährige für ihre Rolle in “The Blind Side“ als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. Ende März hatte “People“ berichtet, Bullocks untreuer Ehemann suche professionelle Hilfe, um seine Ehe zu retten.

Bullock und der fünf Jahre jüngere James kennen sich seit 2003, sie heirateten im Sommer 2005. Für James war es bereits die dritte Ehe, für Bullock die erste. Der Motorrad-Experte wurde mit der auf dem Discovery Channel gesendeten Reality-Show-Serie “Monster Garage“ bekannt, in der Fahrzeuge an spezielle Kundenwünsche angepasst werden.

AP

Kommentare