Zwei Mutterrollen für Christine Neubauer

+
Chrisine Neubauer spielt zwei Mal eine Mutter in ihren neusten Filmen.

Hamburg - Zwei neue Filme, zwei Mal spielt die bayerische Schauspielerin Christine Neubauer eine Mutter: Im April strahlt die ARD das Drama „Haltet die Welt an“ aus. Außerdem soll „Kalter Himmel“ im kommenden Jahr realisiert werden.

Das Drama „Haltet die Welt an“ entstand nach dem Roman „Und trotzdem lebe ich weiter. Mein Leben ohne Felix“ von Anja Wille. Neubauer spielt darin eine Mutter, deren Sohn entführt und später ermordet wird, wie die 47-Jährige am Montagabend in Hamburg sagte. Wille schrieb das Buch, nachdem ihr achtjähriger Sohn Felix vor knapp fünf Jahren in der Nähe von Bremen umgebracht worden war.

In dem Drama „Kalter Himmel“, das Anfang nächsten Jahres realisiert werden soll, schlüpft Neubauer wiederum in eine Mutterrolle: Als Bäuerin Marie bringt sie ein autistisches Kind zur Welt und muss sich gegen die Vorurteile der Dorfbevölkerung durchsetzen. Der Ausstrahlungstermin ist noch offen. Im Herbst ist Neubauer drei Mal im TV zu sehen: In der ARD-Komödie “Schaumküsse“ (23. Oktober), im ARD-Drama „Die Lebenslüge“ (27. November) und im zweiteiligen ZDF-Thriller „Heiße Spur“ (5. und 7. Oktober).

dpa

Kommentare