Frankenberger Bank spendet für Förderprogramm

1000 Euro für die Gesamtschule

Mit Ordnern: Die beiden Deutschlehrer Sebastian Gottschalch und Lena Naumann präsentieren Ralf Schmitt, Vorstandsprecher der Frankenberger Bank (Mitte) das Konzept zur LRS-Förderung. Rechts der Leiter des Realschulzweiges, Arno Reitz. Foto: Dudek

Battenberg. Mit einer Spende von 1 000 Euro unterstützt die Frankenberger Bank ein spezielles Förderprogramm für Schüler der Gesamtschule Battenberg, die von einer Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS) betroffen sind.

Angeboten wird das Programm von der Universität Münster. Darin wird gezielt für jeden einzelnen Schüler eine wissenschaftliche Analyse der Lese-Schreibkompetenz erstellt sowie der individuelle Förderbedarf ermittelt.

„Es wird zu wenig in Bildung investiert,“ sagte der Vorstandsprecher der Frankenberger Bank, Ralf Schmitt. Deshalb habe die Bank beschlossen, verstärkt Schulen und Kindertagesstätten zu fördern. Die Förderung des LRS-Programms ist bereits die zweite Spende der Frankenberger Bank. Für den Bereich Mathematik hatte es zuvor schon eine Spende an die Schule gegeben. „Um Erfolge in der Förderung von Schreib-Lese-schwachen Schülern zu erreichen, braucht man qualifiziertes Lehrpersonal und man braucht Material“, sagte Schuleiter Helmut Frenzl. „Mit den beiden Deutschlehrern Lena Naumann und Sebastian Gottschalch haben wir die qualifizierten Lehrer, die sich dauerhaft dem Thema LRS widmen werden. Mit dem Programm der Uni Münster haben wir das Material.“

Der Leiter des Realschulzweigs an der Gesamtschule Battenberg, Arno Reitz, erläuterte das Förderkonzept, das die Schule erstellt hat: Über den „Lern-Server“ der Uni Münster analysiert die Schule die Schwächen und den Förderbedarf der einzelnen Schüler. Die Lehrer erarbeiten dann maßgeschneiderte Förderpläne und individuelle Unterrichtsmaterialien, die vom Server heruntergeladen werden können.

Lückentext-Diktat

Die Analyse mit dem Testverfahren der Uni Münster erfolgt über ein Lückentext-Diktat. Die Fehler werden gezählt und nach Kategorien geordnet. Kategorien sind unter anderem akustische Wahrnehmung, Konsonantenverdoppelung oder Groß- und Kleinschreibung. 42 Euro pro Schüler kostet die Analyse inklusive Material. Die Praxis hat gezeigt, dass die Schüler in der Regel aber unterschiedliches Lernmaterial benötigen.

19 Schüler hat die Battenberger Schule derzeit in ihrem LRS-Förderprogramm. Für diese kommt die Spende der Frankenberger Bank genau richtig. (od)

Quelle: HNA

Kommentare