12-Jähriger büxte aus: von Marburg nach Schweden

Marburg. Einen erlaubten Ausgang nutzte ein 12-Jähriger aus einem Marburger Wohnheim zu einem Ausflug nach Schweden. Mittlerweile ist der Junge wieder auf dem Weg Richtung Heimat.

Der 12-Jährige nutzte seinen Ausgang am Samstag, 3. Mai, zu einer größeren Reise nach Nordeuropa. Als er zur verabredeten Zeit nicht zurückgekehrt war, melden ihn Verantwortliche am Nachmittag bei der Polizei als vermisst. Die Fahndung brachte zunächst keinen Erfolg.

Eine Bekannte des Ausreißers meldete sich dann wenig später telefonisch aus Schweden bei der Marburger Polizei. Der Junge wurde anschließend nach Deutschland gebracht und am Sonntag der Polizei in Flensburg übergeben.

Die näheren Umstände seiner Reise müssen noch durch eine Befragung geklärt werden, berichtte die Polizei. (nh/jpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare