18-Jährige prallt frontal mit Auto gegen Baum

Unfall auf der Kreisstraße 117 zwischen Bottendorf und Frankenberg: Die Feuerwehr befreite die Fahrerin aus dem mit Auto. Foto: Biedenbach

Frankenberg. Eine 18-jährige Fahrerin aus Frankenberg ist am Donnerstag gegen 22.15 Uhr mit ihrem Kleinwagen frontal gegen einen Baum geprallt, war im Wagen einklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie kam mit Beinverletzungen ins Kreiskrankenhaus Frankenberg.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße 117 zwischen Burgwaldkaserne und Frankenberg. Wie die Polizei mitteilte, war die junge Frau auf dem Heimweg. Sie kam von der Arbeit in einem Burgwalder Unternehmen.

Zuletzt aktualisiert um 6.30 Uhr.

Kurz nachdem sie den Abzweig nach Bottendorf passiert hatte, geriet sie aus nicht geklärter Ursache mit ihrem Opel Corsa nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte erst gegen einen Leitpfosten und dann frontal gegen eine Birke. Das Auto rutschte dann eine Böschung hinab.

Die Frankenberger Feuerwehr war mit 15 Kräften im Einsatz. Sie befreiten die im Fußraum eingeklemmte Frau mit einem Pedalschneider. Währendessen wurde die 18-Jährige notärztlich betreut.

Mit Beinverletzungen wurde sie gegen 23.25 Uhr ins Krankenhaus gebracht. Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von zirka 3000 Euro, so die Polizei. (mab)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion