Musikfreunde ließen sich vom Regen die gute Laune nicht verderben

2000 wanderten bei Nightgroove durch die Kneipen

+
Klimperkasten: Im Frankenberger Irish Pub heizte die Band „Dirty Balls“ die Stimmung mächtig an.

Frankenberg. Herausragende musikalische Qualität und ein breites Publikum: Beim 9. Frankenberger Kneipenwandertag Nightgroove lernten 2000 Menschen am Samstagabend die heimische Kneipenszene kennen.

In der ganzen Stadt gab es Live-Musik – sogar in der Liebfrauenkirche und in der Rathausschirn wurde ein hochkarätiges musikalisches Programm geboten.

Der Regen tat der Veranstaltung keinen Abbruch, die Musikfans waren gegen das schlechte Wetter mit Regenschirmen bewaffnet. Und die Musik gab es ja drinnen in den Lokalen – und nicht draußen unter freiem Himmel. Ob lateinamerikanische Rhythmen, internationaler und deutscher Pop, italienische Klänge oder treibender Rock‘n‘Roll: Arrivierte Künstler traten beim 9. Nightgroove in der Illerstadt auf. Sie machten Musik live, hautnah und handgemacht. Beim Streifzug durch die Nacht hatten alle gute Laune und beste Unterhaltung: die Musiker und auch die Musikfans.

Auch 2015 soll es wieder den Kneipenwandertag Nightgroove in Frankenberg geben, teilte Veranstalter Michael Barkhausen bereits mit.

Fotos von der Kneipennacht

2000 wanderten durch die Frankenberger Kneipen

Quelle: HNA

Kommentare