2050 Euro Schaden nach Ausweichmanöver

Frankenberg. Nach einem Ausweichmanöver eines Mercedes Taxis aus Frankenberg ist am Montagnachmittag ein Schaden von 2050 Euro entstanden.

Der 29-Jährige war auf der Alten Geismarer Straße mit seinem Wagen Richtung Frankenberg unterwegs, als ihm ein Opel-Transporter entgegen kam. Wie die Polizei mitteilte, gaben beide Fahrer an, der jeweils andere sei über die Fahrbahnmitte hinaus gefahren.

Vermutlich um einen Unfall zu vermeiden, sei der Taxi-Fahrer nach rechts ausgewichen und habe dabei einen Leitpfosten überfahren. Beide Fahrer blieben unverletzt.(suw)

Quelle: HNA

Kommentare