21-Jähriger bei Jungfernfahrt schwer verletzt

Frankenau. Die Jungfernfahrt mit einem neuen Motorrad endete mit einem schweren Unfall: Dabei wurde ein 21 Jahre alte Motorradfahrer aus Frankenberg am Freitagabend schwer verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungssanitäter an der Unfallstelle zunächst in Frankenberger Krankenhaus eingeliefert, später in die Marburger Uni-Klinik verlegt.

Am selben Tag gekauft

Laut Polizei hatte der 21-Jährige seine Maschine vom Typ Suzuki 650 erst am Freitag gekauft und zugelassen. Als er gegen 18.30 Uhr auf der Landesstraße 3332 von Allendorf-Hardtberg in Richtung Frankenau unterwegs war, geriet der unerfahrene Fahrer – so die Polizei – in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahn und krachte kurz vor dem Ortseingang mit einem entgegenkommenden VW-Multivan zusammen. Die 40 Jahre alte Fahrerin aus Wetter blieb unverletzt.

Totalschaden am Krad

Nach Angaben der Frankenberger Polizei entstand am Motorrad wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. 5000 Euro beträgt auch der Schaden an dem VW-Mulivan. (mjx)

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare