22-Jähriger stach mit Messer auf zwei Türsteher ein

+
Mit einem Klappmesser verletzte ein Mann in Marburg zwei Türsteher lebensgefährlich. Das Foto zeigt ein Klappmesser als Symbolbild. Foto:dpa

Marburg. Vor einer Gaststätte in der Reitgasse in Marburg gab es am Sonntag gegen 5 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen einem 22-jährigen Gast und mehreren Türstehern.

Ein 30 und ein 34 Jahre alter Mann erlitten durch Messerstiche in den Oberkörper schwere Verletzungen.

Die Polizei nahm den überwältigten und dabei verletzten 22-Jährigen vorläufig fest und stellte das benutzte Klappmesser sicher. Nach den ersten Ermittlungen war der in Marburg wohnende 22-Jährige wenige Minuten nach einem alkoholbedingten Verweis in die Gaststätte zurück.

Es kam zu der Auseinandersetzung mit dem 30-Jährigen, der ihn zuvor verwiesen hatte. Der 22-Jährige zog das Messer, stach zu und verursachte die lebensbedrohliche Verletzung des 30-Jährigen.

Aufmerksam geworden eilten andere Mitarbeiter zur Hilfe, überwältigten den jungen Mann und nahmen ihm das Messer ab. Dabei erlitt der 34-Jährige mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Oberkörper.

Der 22-Jährige wird am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dann werde laut Polizei auch das Ergebnis über Grad der Alkoholisierung vorliegen. (nh/mab)

Quelle: HNA

Kommentare