23-Jähriger überschlägt sich mit Audi Q7: Frankenberger schwer verletzt

Schwerer Unfall: Der 23 Jahre alte Fahrer dieses Wagens, der sich bei Winterberg überschlug, stammt aus Frankenberg. Foto: nh

Frankenberg/Winterberg. Bei dem Autofahrer, der sich am Neujahrstag mit einem Audi Q7 auf der B 236 zwischen Winterberg und Züschen überschlug und schwer verletzte, handelt es sich um einen 23 Jahre alten Mann aus Frankenberg. Er war laut Polizei deutlich alkoholisiert.

Der 23-Jährige war gegen 8.15 Uhr von Winterberg kommend in Richtung Züschen unterwegs. In einer Rechtskurve kam der junge Autofahrer nach links von der Straße ab. Dort prallte die Front des Q7 gegen eine Felswand, wurde von dort zurückgeschleudert, überschlug sich und blieb dann auf dem Dach auf der Straße liegen.

Dem 23-Jährigen gelang es, ohne fremde Hilfe aus dem Auto zu klettern. Er wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle behandelt und dann in einem Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen: Zuvor hatten Polizisten nämlich bei dem Verletzten eine Alkoholfahne gerochen. Ein Atemalkoholtest hatte einen Wert ergeben, der deutlich über der absoluten Fahruntüchtigkeit liegt. Auch den Führerschein stellten die Polizisten noch an Ort und Stelle sicher.

Das Unfallauto musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Straße insbesondere von Betriebsflüssigkeiten musste die Feuerwehr anrücken. Die Polizei geht von einem Sachschaden von etwa 40.000 Euro aus.              

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion