Häftling erlitt Stromschlag

Randale in Biedenkopf: 43-Jähriger verwüstete Haftzelle

Biedenkopf. Eigentlich sollte der polizeibekannte Mann zur Beruhigung und zur Verhinderung weiterer Straftaten in die Haftzelle. Beides klappte nicht. Der 43-Jährige verwüstete mit seinen bloßen Händen die Zelle und richtete dabei einen Schaden von mindestens 3000 Euro an.

Er zerfetzte die Matratze und eine Wolldecke, riss die Deckenlampe, die Holzverschalung und Gipskartonplatten herunter und schlug eine Fensterscheibe ein. Bei der Aktion legte er Stromkabel frei und erlitt einen Stromschlag, sodass er den Rest der Nacht im Krankenhaus verbrachte.

Die Maßnahme zuvor war notwendig, weil der in Biedenkopf lebende Mann im Krankenhaus aggressiv Medikamente forderte und sich nicht beruhigen ließ. (jun)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare