Junger Mann ist tatverdächtig

Frau durch Messerangriff getötet – Mutmaßlicher Täter hat sich gestellt

Marburg. Bei einer Auseinandersetzung im familiären Bereich erlitt eine Frau am Freitagmittag in Marburg tödliche Verletzungen. Es handelt sich um eine 51-Jährige. Wie die Staatsanwaltschaft Marburg und die Polizei gemeinsam erklärten, erlitt die Frau die Verletzungen durch ein Messer.

Der mutmaßliche Täter, ein 23-jähriger Mann und Schwiegersohn der 51-Jährigen, hat sich der Polizei nicht lange nach der Tat gestellt.

Aktualisiert um 18.30 Uhr.

Er verletzte bei der Auseinandersetzung in dem Mehrfamilienhaus zudem seine 23-jährige Ehefrau sowie seinen 20-jährigen Schwager. Deren Verletzungen sind nicht lebensgefährlich. Die Ermittlungen zum Motiv und den näheren Hintergründen der Bluttat dauern an. (jun)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Agentur

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion