Schaden an den Gepäckfächern entstand

85-Jähriger kracht in Reisebus - Schulklasse bleibt unverletzt

+
Stark beschädigt: Das Auto des 85-Jährigen war nach dem Zusammenstoß mit dem Reisebus nicht mehr fahrbereit.

Herzhausen. Unachtsamkeit oder nicht angepasstes Tempo eines 85 Jahre alten Autofahrers hat am Mittwoch zu einem Zusammenstoß seines Wagens mit einem Reisebus geführt.

Bei der Kollision auf der Landesstraße zwischen Herzhausen und Vöhl entstand zwar ein Schaden von mehreren tausend Euro, verletzt wurde aber niemand.

In dem im Vogelsberg zugelassenen Reisebus saß eine Schulklasse, der 63 Jahre alte Fahrer steuerte den Bus am Mittwoch gegen 12.30 Uhr aus Richtung Vöhl kommend in Richtung Herzhausen.

Ihm entgegen kam ein 85 Jahre alter Opelfahrer aus Bonn, der mit seinem Wagen auf der Landesstraße in Richtung Vöhl unterwegs war. In einer Rechtskurve in den Serpentinen im Waldgebiet geriet der Autofahrer auf die Gegenspur, wo der Opel seitlich mit dem Reisebus kollidierte. Dabei entstand am Auto so ein erheblicher Schaden an der linken Front, dass das Auto nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt wurde.

Am Bus entstand zwar ein Schaden an den seitlichen Gepäckfächern, die Schulklasse konnte aber nach der Unfallaufnahme durch die Korbacher Polizei die Ausflugsfahrt fortsetzen. Den Gesamtschaden gaben die Beamten nach einer ersten Schätzung mit 8500 Euro an. Auf der Landesstraße kam es zu leichten Behinderungen, weil der Bus zeitweise eine Fahrspur blockierte. www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion