88-Jährige aus Frankenberg fiel Betrüger zum Opfer

Frankenberg. Eine 88-jährige Frau aus Frankenberg wurde am Dienstag Opfer einer Betrugsmasche. Gegen 12.20 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Mann bei der Frau und gab vor, im Auftrag der Sparkasse zu handeln.

Der Unbekannte erklärte der Dame, es habe eine Fehlbuchung in Höhe von 5000 Euro von ihrem Konto gegeben. Nun sei er zur Überprüfung der EC-Karte gekommen.

Hinweise an die Polizei Frankenberg unter 06451-7203-0.

Im guten Glauben, sich dadurch vor finanziellem Schaden zu bewahren, übergab die 88-jährige die EC-Karte dem vermeintlichen Helfer. Da ihr die Sache dennoch merkwürdig erschien, fragte sie den Mann nach dem Namen. Er stellte sich mit „Tim“ vor, verließ aber kurz darauf die Wohnung mit der Karte.

Um sicher zu gehen, ob das Erscheinen des angeblichen Sparkassenmitarbeiters seine Richtigkeit hatte, fragte die Frau bei der Sparkasse nach. Dort erfuhr sie, dass sie einem Betrüger zum Opfer gefallen war. Der Frau entstand laut Polizei aber kein finanzieller Schaden.

Da nicht auszuschließen ist, dass noch weitere Bürger ungebetenen Besuch hatten, bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise.

Gesucht wird nach einem etwa 30 Jahre alten Mann, 180 cm groß, sehr schlank, dunkler Teint, kurze schwarze Haare, gepflegtes Äußeres. Er sprach sehr gut Deutsch mit ausländischem Akzent, eventuell französisch. (jun)

Quelle: HNA

Kommentare