Naturschutzgroßprojekt: Erster Bewilligungsbescheid für Flurbereinigung in Frankenau ist da

90.000 Euro für Wegebau

+
Naturschutzgroßprojekt: Mit einer Flurbereinigung sollen Naturschutzprojekte im Bereich Frankenau, hier der blumenreiche Weidengrund, umgesetzt werden.

Frankenau. Damit können Wirtschaftswege saniert werden und die touristische Erschließung der Feldgemarkung kann vorangebracht werden. Der Bewilligungsbescheid für die Flurbereinigung in Frankenau ist da.

„Ich freue mich, nur knapp zwei Jahre nach Einleitung des Flurbereinigungsverfahrens den ersten Bewilligungsbescheid an die Teilnehmergemeinschaft Frankenau-Naturpark I übergeben zu können. Damit wird die gemeinsame intensive und erfolgreiche Planungsarbeit von Teilnehmergemeinschaft, Stadt und Flurbereinigungsbehörde belohnt“, betonte Karl-Hermann Frese vom Amt für Bodenmanagement in Korbach bei der Übergabe.

Über den Bewilligungsbescheid in Höhe von 90.000 Euro freuen sich auch Herbert Ruhwedel als Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft und Bürgermeister Björn Brede. Mit dem Geld sollen dringend erforderliche Erneuerungsarbeiten an Wirtschaftswegen, unter anderem am Weg zur Wesemühle, erledigt werden.

Insgesamt sollen in den nächsten Jahren in der Flurbereinigung Frankenau-Naturpark I rund 725.000 Euro investiert werden. Damit kann die ländliche Infrastruktur in Frankenau grundhaft erneuert und ergänzt werden. (nh/mab)

Mehr in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare