Frankenberg: Musik-Leistungskurs gibt Konzert

Ein Abend voller Überraschungen

+
Unter der Leitung ihres Tutors Matthias Müller sangen die zwölf Schüler des Leistungskurses zum Abschluss gemeinsam.Fotos: Adel

Frankenberg - Seit einigen Jahren präsentieren die Musiker die Ergebnisse dieser Prüfung in einem öffentlichen Konzert. Am Mittwoch standen sie auf der Bühne der Kulturhalle und zeigten Klassisches und Überraschendes.

In der eigentlichen Prüfung hatten sie nicht nur etwas spielen oder ausarbeiten, sondern auch noch Fragen zu den verschiedenen Stücken beantworten müssen. Die fachpraktische Prüfung ist für die Schüler des Musik-Leistungskurses der Edetralschule im Abitur ein Klausur-Ersatz.

Das klingt harmlos, doch mit welchem Aufwand, Talent und mit welcher Kreativität und Begeisterung die Jugendlichen ans Werk gehen, war eindrucksvoll. Zu den Überraschungen des Abends zählte Dominik Brandenstein, der das Lied „Hanging Tree“ aus dem Film „Mockingjay“ aufgenommen hatte: Die Musik erzeugte er komplett mit der Stimme, arbeitete mit Loops und Samples und erzeugte damit ein ungewöhnliche Klangbilder.

Anna Pauli eröffnete das Konzert in der Kulturhalle mit dem sehr seltenen Hornkonzert von Josef Dominik Škroup, begleitet von Daniel Strauch am Flügel. Britta Lepinski spiele gefühlvoll Debussys Clair de lune am Flügel, gefolgt von Sophie Merle an der Violine, die ein kammermusikalisches Werk von Antonín Dvorák vortrug. Am Klavier begleitete Matthias Müller, der Tutor des Leistungskurses.

Simon Wendt spielte am Flügel eine Beethoven-Sonate, Charlotte Pauli folgte am Alt-Saxophon mit den von ihr selbst bearbeiteten Titeln „All of me“ und „Schöne Aussicht“. Den zweiten Teil eröffnete Simon Depner, der Beethovens Sturmsonate auswendig am Flügel vortrug. Luisa Engel spielte eine Sonate für Klarinette und Klavier von Camille Saint-Saëns, begleitet von Simon Depner am Flügel, und den Wild-Cat-Blues mit Unterstützung von Dominik Brandenstein an der Gitarre.

Paula Mengel trug auf der Violine das Concertino ungarischer Weise von Oskar Rieding vor, Samuel Rieding begleitete am Flügel. Christian Traute holte sich Unterstützung einiger Musiker des Jugendsinfonieorchesters, um die „Lieder eines fahrenden Gesellen“ von Gustav Mahler auf Tenorhorn und Posaune zu intonieren. Dazu las er auch die Texte vor. Martin Fischer leitete das Orchester.

Den Abschluss bildete Dennis Fundheller, der Chor und Musiker durch „Er lebt in dir“ aus dem Musical „König der Löwen“ führte. Gemeinsam mit Julia Kopp hatte er auch das Konzert unterhaltsam moderiert. Bevor sich der Leistungskurs mit einem gemeinsamen Lied von den Zuhörern verabschiedete, lobte Tutor Matthias Müller seine Schüler: „Ich bin unheimlich stolz auf euch.“

Von Mark Adel

Kommentare