Frühjahrsarbeitstagung der Landfrauen

Abschied von Christa Rauhio

+
Der neue Vorstand der Frankenberger Bezirkslandfrauen besthet aus (v.l.) Anke Schütz, Irene Mütze, Gunhild Scholl, Christa Hecker, Gunhild Staudt, Christine Huthwelker, Christel Schilke und der neuen Vorsitzenden Eva Golde aus Rosenthal.

Frankenberger Land - Viel Applaus, Emotionen und Abschiedsreden gehörten zur Frühjahrsarbeitstagung des Bezirkslandfrauenvereins. In der Rosenthaler Sport- und Kulturhalle wurde die Vorsitzende Christa Rauhio aus Schreufa von der neu gewählten Bezirksvor-sitzenden Eva Golde verabschiedet.

Christa Rauhio engagierte sich seit 1994 im Frankenberger Bezirksverein der Landfrauen. Von 1994 bis 2003 war sie als Beisitzerin tätig, bis 2007 dann als stellvertretende Vorsitzende, und in der Zeit von 2007 bis 2015 übernahm sie das Amt als Bezirksvorsitzende von Ruth Tijssen-Waller. In diesen 21 Jahren war sie sehr engagiert für die Landfrauen tätig. Christa Rauhio war seit 1990 Mitglied im Landfrauenverein aus Schreufa. Von 1991 bis 1994 war sie als stellvertretende Vorsitzende und von 1994 bis 2014 als Vorsitzende tätig. Eine besondere Auszeichnung hat Christa Rauhio im vergangenen Jahr erhalten: den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Im Rahmen der Frühjahrsarbeitstagung wurde sie als Dank und zur Würdigung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit zum Ehrenmitglied im heimischen Bezirkslandfrauenverein ernannt.

Ebenso wurde Beate Homrighausen aus Bromskirchen verabschiedet. Sie war von 2007 bis 2011 Beisitzerin im Bezirksvorstand und von 2011 bis 2013 zweite stellvertretende Bezirksvorsitzende.

126 Delegierte aus 26 Ortsvereinen wählten daraufhin einen neuen Vorstand. Die Wahlleitung hatte Gunhild Raabe aus Rennertehausen inne. Ihr zur Seite standen die Wahlhelferinnen Birgit Hüttenrauch-Seibel aus Schmittlotheim, Doris Ochse aus der Bunstruth, Marianne Waßmuth aus Rosenthal und Carola Rampe aus Röddenau.

Die neue Vorsitzende Eva Golde aus Rosenthal fungierte 13 Jahre lang als Geschäftsführerin des Bezirksvereins und löst Rauhio ab. Die zweite stellvertretende Vorsitzende Gunhild Staudt aus Frankenberg wurde wiedergewählt. Reinhilde Müller aus Somplar wechselte von der bisherigen Beisitzerin zur zweiten stellvertretenden Vorsitzenden. Zur neuen Geschäftsführerin wählten die Landfrauen Gunhild Scholl aus Viermünden, die zuvor das Amt als erste stellvertretende Geschäftsführerin innehatte. Kassiererin Christel Schilke aus Schreufa und die Beisitzerinnen Christine Huthwelker aus Buchenberg und Irene Mütze aus Geismar wurden wiedergewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden die Beisitzerinnen Christa Hecker aus Frankenau und Anke Schütz aus Somplar.

Auch Ehrungen und Verabschiedungen langjähriger Vorstandsmitglieder standen auf der Tagesordnung.

Den Geschäftsbericht verlas Eva Golde. Sie erinnerte an die vielfältigen Unternehmungen der Landfrauen im Frankenberger Bezirksverein, der mit 2717 Mitgliedern - davon 180 Minibienen - der zweitgrößte Bezirksverein in Hessen ist. (sch)

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Montagsausgabe

Kommentare