Adam Daume ist neuer Präses des Evangelischen Kirchenkreises Frankenberg

Adam Daume

Frankenberg. Die Mitglieder der Kreissynode wählten den ehemaligen Burgwalder Bürgermeister Adam Daume einstimmig auf ihrer Herbstsynode im Löhlbacher Paul-Gerhardt-Haus zum Präses.

Damit tritt er die Nachfolge von Hans-Jacob Lichtenfeld, der aus Altersgründen ausgeschieden war, an. Als besondere Gäste begrüßte der stellvertretende Präses Pfarrer Uwe Hesse, neben dem Hainaer Bürgermeister Rudolf Backhaus auch Probst Helmut Wöllenstein und Bischof Professor Dr. Martin Hein, der in seinem Referat „Kirche im Wandel“ über den demographischen Wandel im ländlichen Raum und die damit verbundenen Herausforderungen für Gesellschaft und Kirche sprach.

Da er bereits seit 15 Jahren als Synodaler gewirkt habe, sei er nicht völlig unvorbereitet, meinte Adam Daume nach seiner Wahl und bedankte er sich für das einstimmige Votum. Der neue Präses bat die Synodalen um Unterstützung bei seiner Arbeit. „Bei manchen Themen brauche ich bestimmt noch ein wenig Nachhilfe“, kündigte er an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare