Frankenberg

Aktion für behinderte Menschen im Landkreis

+

- Frankenberg (r). Sie gelten als musikalische Botschafter der Bundeswehr: Die Bläser und Trommler des Heeresmusikkorps aus Kassel gastieren am Mittwoch, 13. Oktober, in der Frankenberger Ederberglandhalle. Veranstalter des Konzerts ist die Frankenberger Reservistenkameradschaft. Der Reinerlös kommt der Aktion für behinderte Menschen in Wal­deck-Frankenberg zugute.

Das Heeresmusikkorps II präsentiert seinem Publikum Musikkultur in ihrer schönstenForm. In den Konzerten des Orchesters kommt der Zuhörer in den Genuss vollendet gespielter symphonischer Musik für Bläser. Durch dieses Engagement wurden bisher mehr als zwei Millionen Euro eingespielt, die wohltätigen Zwecken zugute gekommen sind. Das symphonische Blasorchester mit seinen speziell für diesen Klangkörper geschriebenen Kompositionen zwischen Klassik und Moderne hat sich in der Gesellschaft einen festen Platz erobert. Das Repertoire umfasst ausgewählte Bearbeitungen klassischer Musik, die Pflege der traditionellen Marschmusik, virtuose Solokonzerte und moderne Spezialarrangements nur für dieses Orchester. Schwungvolle Unterhaltungsmusik mit Jazzelementen und zahlreiche Solisten gehören ebenfalls zum Programm. Selbstverständlicher Aufgabenbereich ist die musikalische Durchführung des Truppenzeremoniells, zum Beispiel bei feierlichen Gelöbnissen, Kommandoübergaben, Appellen sowie der Aufführung des Großen Zapfenstreiches. Darüber hinaus wird das Heeresmusikkorps 2 als „klingende Visitenkarte“ der Bundesrepublik Deutschland zu Repräsentationsveranstaltungen im In- und Ausland eingesetzt. Regelmäßige CD-Produktionen sowie Funk- und Fernsehauftritte runden das umfangreiche Einsatzspektrum ab.Eintrittskarten zu dem Konzert in Frankenberg gibt es in der Buchhandlung Schreiber sowie bei der Frankenberger Zeitung zum Preis von zehn Euro. Weitere Infos auch unter Telefon 06452/20100 oder unter www.rk-frankenberg.de im Internet.

Kommentare