Motorrollerfahrer mit Alkohol und Drogen im Blut erwischt

Burgwald. Mit Alkohol und Drogen im Blut, aber ohne Führerschein und Helm hat die Polizei einen Motorrollerfahrer aus dem Verkehr gezogen, der in der Nacht zu Freitag in Burgwald unterwegs war.

Der 28-Jährige fuhr in Schlangenlinien, als eine Polizeistreife auf ihn aufmerksam wurde. Die Streife der Frankenberger Polizeistation war gegen 0.30 Uhr am frühen Freitagmorgen auf einer Routinestreifenfahrt in Burgwald unterwegs, als die Polizisten auf den jungen Mann aus Burgwald aufmerksam wurden.

Sie stoppten den Roller und kontrollierten den Fahrer. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss und räumte ein, am Vortag Drogen konsumiert zu haben.

Auf die Frage nach seinem Führerschein zuckte der Gestoppte mit den Schultern - laut Polizei besaß der 28-Jährige noch nie eine Fahrerlaubnis.

Die Beamten nahmen den Rollerfahrer mit nach Frankenberg, wo ein Arzt im Krankenhaus die angeordnete Blutentnahme vornahm. Gegen den Mann erging Strafanzeige. 112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare