2500 Euro Schaden

Wieder Unfall bei Haine: Auto streift Verkehrsinsel

Haine. Ein betrunkener Autofahrer ist in Höhe der Bushaltestelle bei Haine, an der es vergangenen Woche zu einem tragischen Verkehrsunfall mit tödlichem Ende kam, von seiner Fahrspur abgekommen und hat die Verkehrsinsel gestreift.

Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und stellte den Führerschein des Mannes sicher.

Der 41 Jahre alte Frankenberger war am späten Montagabend von Battenberg kommend auf der B 253 in Richtung Frankenberg unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Haine, wo rechts und links der Fahrbahn hölzerne Buswartehäuschen stehen und sich in der Fahrbahnmitte eine Verkehrsinsel befindet, folgte der Mann nicht dem Fahrbahnverlauf, sondern streifte die Insel.

Mit einem Plattfuß an seinem VW Multivan musste der 41-Jährige anhalten. Zeugen informierten die Polizei über den Unfall, die Besatzung einer Streife war wenig später vor Ort. Im Gespräch mit dem Frankenberger bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Daraufhin brachten sie den Fahrer ins Krankenhaus zur Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Der Multivanfahrer muss sich nun in einem Strafverfahren für die Promillefahrt verantworten.

An seinem Fahrzeug war bei dem Unfall ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden, den Schaden an der Verkehrsinsel gab die Polizei mit 500 Euro an.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hoffmeister

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion