Battenberg

Im Zug von Allendorf ins Siegerland

+

- Battenberg (ph). Der Eisenbahn-Historiker Reiner Gasse berichtete in einem Lichtbilder-Vortrag über „100 Jahre Eisenbahn im oberen Edertal“.

Der Eisenbahn-Historiker Gasse hat in den vergangenen vierzig Jahren viele Dokumente und Fotos über den Schienenverkehr im oberen Edertal gesammelt. Eine Auswahl davon präsentierte er bei seinem Vortrag, zu dem der Geschichtsverein am Samstagnachmittag eingeladen hatte. Vor genau 100 Jahren wurde das erste Teilstück der Eisenbahn-Strecke im oberen Edertal eröffnet: Am 15. November 1910 wurde der Verkehr zwischen Allendorf (Eder) und Hatzfeld feierlich in Betrieb genommen. Gasses informativer Lichtbilder-Vortrag stieß auf großes Interesse, die Halle im alten Rathaus war voll besetzt. Jürgen Hübner, Vorsitzender des Geschichtsvereins, begrüßte die Gäste, darunter viele Eisenbahnfreunde. Alle waren von der Bilder-Auswahl begeistert, vor allem, weil viele noch persönliche Erinnerungen an der Eisenbahn im Edertal haben. In rund einundeinhalb Stunden kommentierte Gasse sachkundig die Ereignisse auf und entlang der Gleise. Ein Jahr nach der Eröffnung der Verbindung zwischen Allendorf und Hatzfeld wurde am 15. August 1911 auch die Strecke zwischen Hatzfeld und Bad Berleburg in Betrieb genommen, so dass die Menschen vom Frankenberger Land bis in das industriereiche Siegerland fahren konnte. Gasse zeigte viele interessante historische Bilder vom Eisenbahn-Streckenbau, von den Bahnhöfen in der Region und von den alten Zügen. Heute habe die Eisenbahn in dieser Region keine Bedeutung mehr, lediglich Holztransport und gelegentlichen Ausflugsverkehr gibt es noch, berichtete er. Am 30. Mai 1981 fuhr der letzte Zug nach Fahrplan durch das Edertal. Die Eisenbahn-Strecke zwischen Frankenberg und Winterberg wurde im Jahr 1966 und die zwischen Frankenberg und Bad Berleburg im Jahr 1981 stillgelegt. Die Eisenbahn-Schienen wurden in Etappen und auf Teilstrecken abgebaut. Im Edertal ist noch das Schienen-Teilstück von Frankenberg bis Battenberg vorhanden. Auf den ehemaligen Bahntrassen sind zum Teil neue Radwege entstanden.Diejenigen, die noch mehr für die Eisenbahn-Geschichte im Edertal erfahren wollen, lud der Eisenbahn-Historiker nach Battenfeld ins Heimatmuseum ein. Dort hält Reiner Gasse eine umfangreiche Sonder-Ausstellung mit vielen Exponaten zum Thema Bahnverkehr entlang der Eder bereit.

Kommentare