Battenberg-Kröge

Allendorfer stirbt nach schwerem Unfall

+

- Battenberg (da). Ein 52 Jahre alter Mann aus Allendorf ist am Dienstagmittag bei einem Unfall nahe des Wohnplatzes Kröge ums Leben gekommen.

Gegen 11.30 Uhr ereignete sich der folgenschwere Unfall. Der 52-jährige Allendorfer befuhr die Landesstraße von Battenfeld in Richtung Dodenau. In Höhe des Wohnplatzes Kröge geriet er mit dem Skoda auf die Gegenfahrbahn und dann auf den linken Randstreifen.Schließlich prallte der Wagen gegen zwei Bäume und kam an der Böschung zum Stehen. Zeugen gibt es nach Polizeiangaben nicht. Autofahrer, die kurz danach den Unfall bemerkten, befreiten den Mann aus seiner Limousine. Sie leisteten Erste Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst. Kurze Zeit später waren Notärztin und drei Rettungsassistenten vor Ort, die sich um den Schwerverletzten kümmerten. Der Allendorfer starb jedoch noch an der Unfallstelle. Möglicherweise ist auch ein medizinischer Notfall Auslöser des Unglücks. Das Unfallopfer war den Angaben zufolge angeschnallt gewesen.Die Feuerwehren aus Battenberg und Dodenau rückten aus, weil der Mann zunächst als eingeklemmt galt. Die freiwilligen Helfer stellten den Brandschutz sicher und sperrten für die Dauer der Rettungsarbeiten die Straße. Im Einsatz waren auch mehrere Streifenwagen der Polizei. Zur Klärung der Ursache untersuchte ein Sachverständiger die Unfallstelle. An dem Skoda Oktavia entstand Totalschaden.

Kommentare