Winterprogramm an der Frankenberger Walkemühle

Almhütte und Eisbahn an einem Ort

+
Ein Stück alpenländische Kultur im Frankenberger Land: Die Almhütte, die im vergangenen Jahr auf dem Marktplatz stand, steht nun fest neben der Scheune an der Walkemühle. Dort soll sie auch vorerst bleiben – und im Dezember und Januar jeden Abend für gemütliche Almabende genutzt werden. Der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft Gerhard Pohl, Walkemühle-Gastgeberin Melanie Guth und Küchenchef Michael Kahrs (v.l.) hoffen auf einen ähnlichen Erfolg wie 2013. Foto: Andrea Pauly

Frankenberg - Während sich die einen auf ein sonniges und warmes erstes Oktoberwochenende freuen, machen sich andere bereits konkrete Gedanken um die Weihnachtszeit. In Frankenberg soll die Walkemühle zum Schwerpunkt für adventliche Aktionen werden. Auf dem Marktplatz kehrt hingegen Ruhe ein.

Die Almhütte, die im vergangenen Jahr vor dem Hotel „Die Sonne“ aufgebaut war, soll im Dezember und Januar direkt neben Eisbahn und Marktbuden zu finden sein - und zwar abseits der Altstadt an der Walkemühle.

Von dem Erfolg der Almhütte im vergangenen Jahr waren selbst die Verantwortlichen der Hotel-Betriebsgesellschaft Battenberg (HBB), der Betreiberin des Hotels „Sonne“ und des Restaurants Walkemühle, überrascht worden, erinnert sich Geschäftsführer Gerhard Pohl. Zwei Monate lang herrschte jeden Abend ausgelassene Stimmung in der Almhütte vor dem Hotel - oft bis tief in die Nacht. Auch für diesen Winter gibt es bereits zahlreiche Reservierungen, weil Firmen und Vereine die rustikale Hütte für ihre Weihnachtsfeiern für sich entdeckt haben.

Am Samstag, 4. Oktober, findet in der Almhütte zudem die „hessische Wies‘n“ statt, zu dem Küchenchef Michael Kahrs die Klassiker der „Wies‘n“ auf den Tisch bringt: Hendl, Haxn, Brezeln, Knödel und natürlich das passende Bier.

Am ersten Adventswochenende startet die Walkemühle dann mit der Almsaison, die bis Ende Januar dauert. Damit orientieren sich die Veranstalter an den Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr.

An den Adventswochenenden ist zusätzlich von Freitag bis Sonntag der kleine Weihnachtsmarkt an der Walkemühle geöffnet. Dann gibt es Glühwein, heiße Maronen und andere winterliche Leckereien auf dem Mühlenhof.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare