Alte Aseler Brücke taucht aus den Edersee-Fluten auf

+

Edersee. So früh im Jahr wie selten ist die alte Ederbrücke bei Asel-Süd aus den Fluten des Edersees aufgetaucht.

Sie ist damit das erste Denkmal aus der Zeit vor dem Bau der Edertalsperre 1914, das in dieser Saison zu sehen ist.

Der See leert sich zusehends: Am Montag waren gerade noch 90,73 Millionen Kubikmeter Wasser im See. Zum Vergleich: Bei Vollstau sind es mit 199,3 Mio. Kubikmetern mehr als doppelt so viel. Am Wochenende war die Brücke als Teil des „Edersee-Atlantis“ bereits ein echter Gäste-Magnet. Zahlreiche Besucher des Edersees waren dort unterwegs. (zqa)

Mehr zu Wasserstand und den alten Bauwerken

- im Regiowiki

- auf www.edersee.com

- auf www.hna.de/edersee

Quelle: HNA

Kommentare