Alte Sarghalle wurde auf Tieflader transportiert - Künftig Gerätehaus der Feuerwehr

Schaulustige: Auf der Fahrt durch die Straßen von Berghofen gab es viele Schaulustige, die den nicht alltäglichen Gebäude-Umzug interessiert verfolgten. Initiator der spektakulären Aktion war die Feuerwehr Berghofen.

Berghofen. Die alte Sargaufbewahrungshalle, die seit 1946 wie eine kleine Friedhofskapelle mit einem Kirchturm den Eingangsbereich des Friedhofes von Berghofen geprägt hat, ist am Samstag vom Friedhofsgelände zur Wiese hinter dem Dorfgemeinschaftshaus „umgezogen“. Sie wird als zusätzliches Gerätehaus der Feuerwehr dienen.

Mit einer spektakulären Aktion hat die Berghöfer Feuerwehr den Umzug des Gebäudes bewerkstelligt. Mit einem Balzer-Lastkran wurde das drei mal vier Meter große unzerlegte Holzhaus auf den Tieflader gehoben und dann durch die Dorfstraßen zum neuen Standort hinter dem Dorfgemeinschaftshaus gebracht. Ortsvorsteher Hans-Gerhard Eitzenhöfer beteiligte sich an der erfolgreichen Aktion.

Eine neue zeitgemäße Sargaufbewahrungsstätte war inzwischen hinter der alten Halle errichtet worden. Wie Ortsvorsteher Eitzenhöfer mitteilte, ist die Fertigstellung und Übergabe im Herbst 2010 geplant.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare