Frankenberg

Ein Altgedienter wechselt nach Wetzlar

+

- Frankenberg (gl). Der Frankenberger THW-Ortsverband gibt ein gebrauchtes Fahrzeug an die mittelhessischen Kameraden ab. Nur knappe zwei Jahre war das Fahrzeug im Dienste des Frankenberger THW. Es wird durch einen neuen Gerätekraftwagen ersetzt.

Jahrgang 1991 ist der Wagen, ein Iveco-Fahrzeug mit Magirus-Aufbau, 250 PS stark. Nicht einmal zwei Jahre stand der „Gerätekraftwagen 1“ im Dienste des Frankenberger THW. Zuvor nutzte ihn das THW in Grünberg, und auch die hatten den blauen Riesen bereits aus zweiter Hand – nun kommt der Altgediente in die Lahnstadt Wetzlar.

Dort soll das Fahrzeug im „zweiten technischen Zug, erste Bergung“ dienen. Dessen jetziges Einsatzfahrzeug ist 32 Jahre alt und „tut es nicht mehr“, wie der Wetzlarer Gruppenführer Tobias Dietz erklärt. Das „neue“, alte Fahrzeug aus Frankenberg soll mindestens noch zehn weitere Jahre einsatzfähig sein, wenn es gut gepflegt wird.

Der Tausch wird möglich, weil das Frankenberger THW für seinen technischen Zug aus Geldern des Konjunkturpaketes einen nagelneuen Gerätekraftwagen erhält, ein MAN-Fahrzeug mit Magirus-Aufbau (FZ berichtete). Das 290 PS starke Fahrzeug steht bereits auf dem Hof des Katastrophenschutzzentrums, auch wenn es offiziell erst in einigen Wochen übergeben wird.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Donnerstag, 30. Dezember.

Kommentare