Ampel aus: Unfall mit Verletzten

Frankenberg. Zwei Frauen sind beim Zusammenstoß zweier Autos in der Frankenberger Innenstadt leicht verletzt worden. An den Fahrzeugen entstand bei der Kollision am Mittwochabend ein Schaden von 8000 Euro. 

Ein 51 Jahre alter Mann aus Frankenberg befuhr mit seinem Citroen am Abend gegen 21.45 Uhr die Jahnstraße aus Richtung Fußgängerzone kommend. Er wollte laut Polizei die Uferstraße geradeaus in Richtung Röddenauer Straße überqueren.

Die Ampel an der Sparkassen-Kreuzung war ausgeschaltet, es galt daher die beschilderte Vorfahrtsregelung – Fahrzeuge auf der Uferstraße sind vorfahrtberechtigt.      

Der Mann am Steuer fuhr in die Kreuzung ein, obwohl sich von rechts auf der Uferstraße aus Richtung Korbach kommend ein Ford Fiesta näherte. Dessen 18 Jahre alte Fahrerin, eine Fahranfängerin aus einem Ortsteil der Großgemeinde Haina-Kloster, konnte einen Zusammenstoß mit dem Citroen nicht mehr verhindern und stieß dem anderen Auto in die Beifahrerseite.      

Beim Aufprall zogen sich die 49 Jahre alte Beifahrerin im Citroen und die 18-Jährige leichte Verletzungen zu. Beide Frauen wollten sich selbst in ärztliche Behandlung begeben, hieß es von der Frankenberger Polizei, ein Rettungswagen sei nicht an der Unfallstelle gewesen. Der Schaden am Auto des 51-Jährigen beläuft sich auf 5000 Euro, der am Fiesta der 18-Jährigen auf 3000 Euro.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare