Ampeln abgeschaltet: Stadt Frankenberg wusste von nichts

+
Hier wird ab Montag gebaut: Die Kreuzung Bahnhofstraße/Uferstraße in Frankenberg.

Frankenberg. Frankenbergs Erster Stadtrat Willi Naumann und Bauamtsleiter Karsten Dittmar staunten am Mittwochmittag nicht schlecht: Als sie bei einem Ortstermin den Start der Umbauarbeiten im Bereich Uferstraße/Bahnhofstraße bekanntgeben wollten, war die Ampelanlage dort bereits abgeschaltet.

Und das, obwohl gerade diese Straßen von Autofahrern und Fußgängern stark frequentiert sind.

Der Bauamtsleiter forschte sofort nach und wurde schnell fündig: Die Wartungsfirma hatte bereits das Steuerteil der Ampelanlage abgebaut: „Ohne Auftrag der Stadt“, wie Dittmar mitteilte.

Zusammen mit den Mitarbeitern des städtischen Betriebshofs reagierte Dittmar prompt: „Wir mussten dort sofort eine sichere Querung für Fußgänger schaffen“, erläuterte der Bauamtsleiter. Als Sofortmaßnahme wurde die Höchstgeschwindigkeit dort auf 30 Stundenkilometer reduziert – und in den Stoßzeiten am Morgen und am Mittag sollen in den nächsten Tagen Schülerlotsen durch Polizei und Ordnungsamt für eine sichere Überquerung der Straße sorgen. Zusätzlich sollen am Donnerstag auch noch drei gelbe Zebrastreifen aufgebracht werden, als Übergangslösung bis Montag, dann werden Baustellenampeln den Verkehr regeln. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare