Erster stellvertretender Stadtbrandinspektor von Frankenau

Feuerwehr Frankenau: Andreas Ernst gewählt

+
Wahlen und Ehrungen: Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick, Stefan Maurer, Danny Finger, Andreas Ernst, Dirk Ungemach, Bürgermeister Björn Brede und Manfred Hankel (Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes).

Frankenau. Bei der Jahreshauptversammlung aller Feuerwehren der Stadt Frankenau in Allendorf Hardtberg wurde Andreas Ernst zum ersten stellvertretenden Stadtbrandinspektor gewählt.

Die Versammlung wählte zudem Dirk Ungemach (Stadtjugendfeuerwehrwart) und Stefan Maurer (stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart).

Da Stadtbrandinspektor Oliver Nolte nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, übernahm der zweite stellvertretende Stadtbrandinspektor Stefan Maurer die Berichte über das vergangene Jahr. Die Bilanz: 270 Stunden waren die Feuerwehrleute der Stadt Frankenau im Einsatz. 27 davon zu Brandsicherheitsdienste wie die Absicherung von Martinsumzug und Festzug der Kirmes.

In den übrigen 243 Stunden wurden kleinere Brände bekämpft und technische Hilfeleistung bei Unfällen geleistet. Ebenso zählen Einsätze bei Unwetter, wie etwa Aufräumarbeiten und das Leerpumpen von vollgelaufenen Kellern. Insgesamt rückten die Wehrleute 17 Mal aus.

Den Einsatzstunden stehen 460 Übungsstunden gegenüber. Dazu zählen sowohl praktische als auch theoretische Übungseinheiten aller Wehren. Des Weiteren besuchten auch einige Feuerwehrleute erfolgreich Lehrgänge.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Marco Schelberg

Quelle: HNA

Kommentare