Angebot dualer Studiengänge der Hochschule in Frankenberg vorgestellt

+
Interessiert am dualen Studium in Frankenberg: Christian Kinsch (24) (links) und Andrea Baumann (16) (rechts) informieren sich bei Prof. Dr. Anita Röhm, Außenstellenleiterin der Technischen Hochschule in Frankenberg, über die Vorteile von StudiumPlus.

Frankenberg. Immer mehr junge Menschen nutzen in Frankenberg die Vorteile eines dualen Studiums. Im vergangenen Wintersemester waren bereits 57 Studierende in der Außenstelle der Technischen Hochschule Mittelhessen in Frankenberg eingeschrieben.

Auch für das kommende Semester werden zahlreiche Neuzugänge erwartet.

„Den Studierenden können wir bereits während des Studiums etwas bieten, was ein Student an einer normalen Hochschule sicher oft vermisst: Praxiserfahrung“, sagte Außenstellenleiterin Prof. Dr. Anita Röhm bei einem Informationstag. Durch ihre Anstellung und ihre Einbindung in den Betrieben hätten sie die Möglichkeit, sich besser auf das Berufsleben vorzubereiten und sich zu orientieren, in welche Richtung sie einmal gehen wollen.

„Neben dem fachlichen Wissen vermitteln wir zudem auch Sozialkompetenz“, sagte Röhm weiter. Das suche man an einer Hochschule vergebens. „Zudem können wir den Studierenden eine angenehmere Lernatmosphäre bieten“, sagte Prof. Dr. Jens Hoßfeld, Studiengangsleiter des Bereichs Wirtschaftsingenieurwesen. „Unsere Hörsäle sind nicht überfüllt. Wir arbeiten in kleinen Gruppen.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare