Dodenau

Lob für Anlage der Bogenschützen

- Battenberg-Dodenau (de). Die Schießanlage des Dodenauer Bogensportclulbs "Tatinowi" wurde von einer Fachzeitschrift gelobt.

Die Fachzeitschrift „Traditionelles Bogenschießen“ hatte bundesweit Schießanlagen inspiziert und den Parcours im Dodenauer Wald als einen der Besten auf den dritten Platz eingestuft. Die Dodenauer Bogenschützen blickten auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Unter anderem nahmen am Turnier im vergangenen Juni einige hundert Schützen aus dem ganzen Bundesgebiet teil. Für das Turnier in diesem Jahr, s am 12. Juni stattfindet gibt es schon so viele Anmeldungen, dass Interessierte nur noch nach Rücksprache über eine Warteliste ins Teilnehmerfeld rücken können. Die im vergangenen Jahr kontrovers diskutierte Aufnahmegebühr für Neumitglieder wird vorerst nicht eingeführt.

Der Vorsitzende der Dodenauer Bogenschützen, Thomas Wickert, berichtete über die weiteren Termine. Am 17. April ist der erste Arbeitseinsatz auf der Schießanlage geplant, am 29. und 30. Mai folgt der zweite. Dann beginnen bereits die Turniervorbereitungen für den 12. Juni. Das Vereinsturnier findet am 25. September mit anschließendem Grillen statt.

Der Verein wurde 2006 gegründet und hat derzeit 82 Mitglieder. Die Mitglieder wollen wird auch in diesem Jahr die Schießbahnen im Wald bei Reddighausen mit dreidimensionalen Zielen optimieren und ausbauen.Bei seiner Gründung bestand der Verein aus zwölf Erwachsenen, vier Jugendlichen und fünf Kindern. Der Name Tatinowi stammt von der ersten urkundlichen Erwähnung Dodenaus im Jahre 1184. Am Bodenschießsport Interessierte können sich beim Vorstand melden. Die neuen Trainingszeiten werden im Frühjahr bekannt gegeben.

Kommentare