Arbeitsagentur bereitet junge Mütter auf Ausbildungsstelle vor

Jessica Meister-Fuchs (links) hat nach einer Bildungsmaßnahme der Agentur für Arbeit im DRK-Seniorenzentrum Gemünden eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin begonnen, Hauswirtschaftsleiterin Dagmar Kauffeld erklärt ihr ihre Aufgaben.

Gemünden. „Das ist ein Beispiel dafür, wie es laufen sollte“, sagt Bärbel Kesper, Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit in Korbach:

Die 23-jährige Jessica Meister-Fuchs aus Gemünden hat nach einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BVB) und einem Praktikum ihre Ausbildung zur Hauswirtschafterin im DRK-Seniorenzentrum Gemünden begonnen.

Eine betriebliche Berufsausbildung ist das Ziel der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, die die Agentur für Arbeit mit zertifizierten Bildungsträgern anbietet. Ausschließlich junge Frauen bis höchstens 25 Jahren, die eigene Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu betreuen haben, sollen so auf Teilzeitbasis in ihre erste Berufsausbildung starten.

Die BVB, auch Mütterprojekt genannt, vermittelt ihnen dafür eine dreimonatige Berufs- und betriebsorientierte Qualifizierung, erklärt Johanna Hille-Christl vom gleichnamigen Bildungsinstitut.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare