Allendorf/Eder

Arbeitsunfall in Biogasanlage: Monteur stürzt fünf Meter in die Tiefe

+

- Allendorf/Eder (jos). Ein Mitarbeiter einer Firma aus Nürnberg zog sich bei dem Unfall am Donnerstag Nachmittag mehrere Brüche, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zu.Der Monteur war gegen 16.30 Uhr bei Arbeiten an der noch nicht in Betrieb genommenen Biogasanlage gegenüber vom Hauptwerk der Firma Viessmann von einer Leiter in einen Schacht gestürzt.

Gemeinsam mit einem Kollegen wollte der Mann einen mehrere Meter hohen Tank für Betriebsflüssigkeiten von innen abdichten. Dabei arbeitete der Monteur auf einer Leiter, die laut Auskunft der Polizei wegrutschte. Dadurch stürzte der Monteur etwa fünf Meter in die Tiefe.

Weil der Behälter nur durch einen Schacht von oben zugänglich ist, alarmierten die Rettungskräfte neben den Feuerwehren aus Allendorf und Rennertehausen auch die Frankenberger Brandschützer. Mit ihrer Drehleiter seilten die Frankenberger eine Trage in den Tank ab, mit der der Verletzte schließlich aus dem Behälter befreit wurde.

Die Notärztin war vorher bereits in den Behälter gestiegen und kümmerte sich um die medizinische Versorgung des Verletzten. Laut Polizei ist die erste Diagnose positiv ausgefallen – der Monteur habe zwar mehrere Brüche erlitten, aber insgesamt sei der Unfall glimpflich ausgegangen.

Kommentare