Frankenberger und Bad Arolser Musiker fahren nach Wiesbaden

Auftritt beim Landeskonzert "Schulen in Hessen musizieren"

Waldeck-Frankenberg. Das Jugendorchester der Edertalschule Frankenberg sowie das Orchester der Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen vertreten den Landkreis beim Landeskonzert „Schulen in Hessen musizieren“.

Die beiden Orchester fahren am Dienstag, 27. April, in die Landeshauptstadt. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Wiesbadener Kurhaus.

Information

Eintrittskarten kosten für Erwachsene sieben Euro, für Schüler vier Euro (plus Vorverkaufsgebühr). Karten gibt es bei der Touristinformation Wiesbaden, 0611/1729-780 oder -930, oder per E-Mail an touristinformation@wiesbaden.de Internet: www.vds-hessen.de

Mit ihren Beiträgen sollen die jungen Musiker die Qualität und Vielseitigkeit des Musizierens an hessischen Schulen vorstellen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landesverbandes im Verband Deutscher Schulmusiker. Der Verband richtet das Landeskonzert aus.

Sonderpreis für CRS-Musiker

Neben den beiden Ensembles treten sieben weitere Gruppen auf. Sie wurden bei den Regionalveranstaltungen ausgewählt, die Ende Februar unter anderem in Mengeringhausen und Frankenberg stattfinden.

Das Bad Arolser Orchester erhält den Sonderpreis „Klasse Klassik“. Dieser Ppreis wird an Ensembles vergeben, die sich in besonderer Weise mit klassischer Musik beschäftigen. Neben dem CRS-Orchester erhalten zwei andere Gruppen den Preis.

Gemeinsamer Kanon

Abschluss und Höhepunkt des Wiesbadener Konzertes wird der von allen etwa 450 Schülern gemeinsam gesungene und gespielte Kanon „Da pacem, Domine“ von Melchior Franck sein.

Quelle: HNA

Kommentare