Ausbau der B253: Spatenstich auf Sackpfeife

+
Symbolischer Spatenstich auf der Sackpfeife: (von links) Landtagsabgeordneter Reinhard Kahl, Bundestagsabgeordneter Dr. Edgar Franke, Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Florian Rentsch, Landrat Robert Fischbach (Marburg-Bidenkopf), Gerhard Rühmkorf (Bundesverkehrsministerium), Landrat Dr. Reinhard Kubat (Waldeck-Frankenberg), die Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Heinrich Heidel und Biedenkopfs Bürgermeister Joachim Thiemig.

Eifa. Mit dem symbolischen Spatenstich sind am Dienstag die Bauarbeiten für den Ausbau der Bundesstraße 253 über die Sackpfeife eingeleitet worden.

Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch gab damit den Startschuss für das 9,78 Millionen Euro teure Infrastruktur-Projekt, das für den Verkehr und die Wirtschaft von herausragender Bedeutung sei, sagte der FDP-Politiker.

Wie berichtet, wird die kurvenreiche B253 zwischen Eifa und der Sackpfeife für die Steigungsstrecken jeweils eine zweite Spur bekommen. Vor allem im Winter gibt es auf der Strecke, die für das Obere Edertal die Verbindung in Richtung Nordrhein-Westfalen ist, immer wieder Probleme. Wegen querstehender Lastwagen ist die Sackpfeife an Schnee- und Eistagen oft nicht passierbar.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frnkenberger Allgemeine

Von Jörg Paulus

Quelle: HNA

Kommentare