Ausgebüxtes Pferd auf Kreisstraße 99 von Auto erfasst

Oberholzhausen. Zwei ausgebüxte Pferde sind am Donnerstagabend auf die Kreisstraße 99 gelaufen. Eines der Tiere wurde in der Dunkelheit vom Auto eines 55-Jährigen erfasst. Der Unfall endete verhältnismäßig glimpflich.

Das Tier trug bei der Kollision nach ersten Informationen der Frankenberger Polizei offenbar lediglich eine Schnittwunde zu, der Autofahrer blieb unverletzt.

Der Mann aus einem Frankenberger Ortsteil war gegen 18.15 Uhr mit seinem Opel Meriva auf der K 99 von Willersdorf kommend in Richtung Oberholzhausen unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang erfasst der Autofahrer eines der ausgerissenen Pferde mit seinem Wagen.

Bei der Kollision beschädigte das Pferd Motorhaube und Windschutzscheibe, rappelte sich anschließend aber auf und lief davon. Zu einem Zusammenstoß mit dem zweiten Pferd kam es nicht. Der Tierhalter fing die beiden Pferde später wieder ein.

Am Auto entstand laut Polizei ein geschätzter Schaden von 1500 Euro. Unter welchen Umständen die Pferde ausgebüxt waren, sagte die Polizei nicht.

Quelle: www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare