Auto brannte in Gemünden komplett aus

+
Fing aus unbekannten Gründen Feuer: Ein Auto brannte am Mittwochabend in Gemünden aus.

Gemünden. In Gemünden (Kreis Waldeck-Frankenberg) ist am Mittwoch gegen 21 Uhr ein Auto komplett ausgebrannt. Der 18-jährige Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Am Mercedes C220, der dem Großvater des Fahrers gehörte, entstand ein Schaden von 11 500 Euro. Das teilte die Polizei mit.

Der 18-jährige Gemündener sei auf dem Weg von Sehlen nach Gemünden gewesen als er den Brand bemerkte. Daraufhin habe der Mann auf dem Parkplatz eines Textildiscounters an der Lindenstraße gehalten. Nachdem der Versuch scheiterte, den Mercedes mit einem Feuerlöscher aus dem Nachbargebäude selbst zu löschen, wurde kurz vor 21 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Die rückte laut dem Zweiten Stadtbrandinspektor Harald Stehl mit 20 Brandschützern an und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Feuerwehr errichtete dann eine Ölsperre, um zu verhindern, dass Schadstoffe ins Grundwasser gelangen.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion