Auto brennt aus, Fahrer flüchtet mit Nummernschildern

Burgwald. Ein alkoholisierter 26-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag mit seinem Wagen von der K 117 abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt. Der Wagen brannte aus, Fahrer und Beifahrer retteten sich unverletzt und verschwanden - mit den abmontierten Nummernschildern.

Laut Polizei waren der 26 Jahre alte Autobesitzer und sein 37-jähriger Beifahrer gegen 0.30 Uhr aus Richtung Frankenberg kommend auf der Kreisstraße 117 in Richtung Burgwald unterwegs. In Höhe der Abfahrt nach Burgwald kam der Audifahrer - laut Polizei vermutlich wegen Alkoholeinflusses und nicht angepasster Geschwindigkeit - nach rechts von der Kreisstraße ab. Der Wagen prallte gegen mehrere Bäume und fing Feuer. Die Insassen flüchteten zu Fuß, nachdem sie die Kennzeichen vom Wagen abmontiert hatten. Die Feuerwehr rückte aus, der Wagen brannte jedoch vollständig aus.

Die Besatzung einer Streife spürte die beiden Männer wenig später in der Nähe der Unfallstelle auf. Der 26 Jahre alte und aus Rumänien stammende Autobesitzer hatte den älteren Audi A6 erst kürzlich in Südhessen erworben, wie Ermittlungen der Frankenberger Polizei in der Nacht ergaben. Der Mann lebt den Angaben zufolge in Burgwald. Mit seinem Landsmann und Beifahrer war er zuvor in einer Discothek in Frankenberg und hatte alkoholisiert den Heimweg angetreten.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den in der Ukraine ausgestellten Führerschein des Rumänen sicher. „Wir wissen derzeit noch nicht, ob das Dokument eventuell gefälscht ist“, sagte der Dienstgruppenleiter am Sonntagmorgen gegenüber 112-magazin.de. Das sollen nun weitere Ermittlungen klären.

Den ausgebrannten Wagen stellte die Polizei in der Nacht ebenfalls sicher, weil die Umstände zunächst unklar waren. An dem 1995 gebauten Auto entstand Totalschaden von 1500 Euro.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare