Polizei ermittelte 28-Jährigen, der nach Unfall davongelaufen war

Golf rollte in Teich: Fahrer wurde ermittelt

Schmittlotheim. Der Fahrer des Autos, das in der Nacht zum Himmelfahrtstag in einen Teich bei Schmittlotheim gerollt war, ist ermittelt worden. Es handelt sich um einen 28-Jährigen aus der Großgemeinde Vöhl, teilte die Polizei am Freitag mit.

Er habe den Wagen gefahren, sei aber nicht dessen Halter, hieß es weiter. Der 28-jährige hatte sich nach dem Unfall selbstständig an Land retten und von der Unfallstelle entfernt. Er kenne die Strecke nicht, habe die Kurve zu spät gesehen und nicht mehr rechtzeitig bremsen können, gab der Mann nun bei der Polizei zu Protokoll. Da einige Zeit zwischen dem Unfall und der Identifizierung des Fahrers lag, konnte polizeilich nicht mehr festgestellt werden, ob der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Er selbst stritt ab Alkohol getrunken zu haben, wie die Polizei mitteilt.

Fotos: Auto landete im Teich, Fahrer flüchtet

Schmittlotheim: Auto landet im Teich, Fahrer flüchtet

Den Unfall beobachtet hatten Gäste einer Geburtstagsfeier in der Freizeitanlage Elsebach bei Schmittlotheim. Gegen 2 Uhr am frühen Donnerstag morgen sahen sie, wie ein Auto den aus Richtung Altenlotheim kommenden abschüssigen Wirtschaftsweg neben dem Teich hinabfuhr, einen Zaun durchbrach, die Uferböschung hinabrollte und im Wasser landete.

Bevor der Unfallfahrer davon lief, teilte er einem zu Hilfe eilenden Mann noch mit, dass er alleine im Auto gesessen habe. Der Zeuge, selbst Feuerwehrmann, sprang daraufhin ins nur wenige Grad warme Wasser. Er habe sich vergewissern wollen, ob eventuell doch weitere Insassen im Auto waren, sagte der Vöhler Gemeindebrandinspektor Berthold Schreiber. Zu dieser Zeit schwamm das Auto neueren Baujahrs, zugelassen auf einen Mann aus Vöhl, noch oben. Erst später versank der Wagen im Teich. Feuerwehren im Großeinsatz.

Die Gäste der Geburtstagsfeier wählten den Notruf. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Frankenberg und Schmittlotheim, die mit insgesamt 26 Einsatzkräften ausrückten, sowie eine DLRG-Tauchergruppe. Die Wasserretter, die derzeit in der DLRG Schulungsstätte Hessen Nord am Edersee eine Fortbildung absolvieren, rückten unter Leitung von Otto Hübner mit vier Helfern aus. Auch die Besatzung eines Rettungswagens rückte vorsorglich zu der Freizeitanlage aus. Den Einsatz leiteten der Vöhler Gemeindebrandinspektor Berthold Schreiber und sein Stellvertreter Bernd Schenk.

Die Taucher befestigten die Drahtseile eines Rückeschleppers und eines Frankenberger Feuerwehrfahrzeugs an dem versunkenen Golf. Mit Hilfe beider Seilwinden bargen die Einsatzkräfte den Wagen gegen 4 Uhr früh. Die Polizei stellte den Golf sicher. Gegen den Fahrer wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Quelle: 112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare