Autofahrer bei Frontalzusammenstoß in Frankenberg schwer verletzt

Frankenberg. Bei einem ungewöhnlichen Frontalzusammenstoß ist am Dienstagabend ein 43 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden. An den beiden beteiligten Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wie ein Beamter der Frankenberger Polizeistation am Mittwochmorgen erklärte, fuhr ein 28-Jähriger auf der Kanton-Brou-Straße aus Richtung Uferstraße kommend bergauf in Richtung Auf der Heide. Vor ihm musste ein anderer Autofahrer abbremsen, als gegen 21.20 Uhr von rechts aus dem Wesertor ein 43-Jährigerauf die Kanton-Brou-Straße einbog.

Der Fahrer dahinter bemerkte dieses Bremsmanöver zu spät, außerdem war er laut Polizei mit nicht angepasster Geschwindigkeit und ungenügendem Sicherheitsabstand unterwegs. Der 28-Jährige legte eine Vollbremsung auf den Asphalt und rutschte mit blockierenden Rädern nach links auf die Gegenspur - wo der Wagen frontal mit dem inzwischen abgebogenen Wagen zusammenstieß.

Dessen 43 Jahre alter Fahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Der Frankenberger Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens versorgten den Verletzten und lieferten ihn ins Krankenhaus ein. Der 28-jährige Mann am Steuer des anderen Autos blieb unverletzt.

An den beiden älteren Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 4500 Euro. An der Unfallstelle kam es kurzzeitig zu Behinderungen.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion