Autohaus Schmidt baut Discothek "Seven" zur Ausstellungshalle um

+
Die Frankenberger Parlamentarier haben den Weg freigemacht: Aus der früheren Diskothek „Seven“ im Gewerbegebiet Am Grün wird noch in diesem Jahr eine schicke Ausstellungs- und Verkaufshalle für Autos der Nobelmarke Mercedes werden.

Frankenberg. Die Frankenberger Parlamentarier haben den Weg freigemacht: Aus der früheren Diskothek „Seven“ im Gewerbegebiet Am Grün wird noch in diesem Jahr eine schicke Ausstellungs- und Verkaufshalle für Autos der Nobelmarke Mercedes werden.

„Dann haben wir endlich einen markengerechten Auftritt“, sagt Thomas Schmidt, der Chef des Frankenberger Fahrzeughauses Schmidt. In das neue Ausstellungsgebäude wird das Mercedes-Autohaus laut Thomas Schmidt, seit 2002 an der Spitze des Unternehmens, mehr als eine halbe Million Euro investieren.

Erst im Juni 2010 hatte das Fahrzeughaus in Frankenberg sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. 1970 war das Fahrzeughaus von Horst Schmidt, dem Vater von Thomas Schmidt, gegründet worden. Die Pforten der Diskothek „Seven“ in der Straße Am Grün in Frankenberg hatten sich schon am 1. Mai 2011 für immer geschlossen – 16 Jahre lang war dort getanzt und gefeiert worden. Nach dem Ende der Disco hatte Thomas Schmidt das Areal samt Gebäude schon vor einem Jahr gekauft, nun beschlossen die Stadtverordneten die notwendige Änderung des Bebauungsplans: Aus dem „Sondernutzungsgebiet Diskothek“ wird nun wieder ein Gewerbegebiet. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare