B 252 Münchhausen-Lahntal: Weichen für Bau der Umgehung gestellt

Münchhausen/Wetter. Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch unterzeichnete am Donnerstag des Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung zwischen Münchhausen und Lahntal.

„Die Bürger der stark belasteten Orte können aufatmen, das Bauvorhaben wird die Wohn- und Lebensqualität entscheidend verbessern.“ Dies sagte Florian Rentsch (FDP) am Donnerstag bei der Unterzeichnung des Planfeststellungsbeschlusses. Damit sind die baurechtlichen Voraussetzungen für den Neubau der Ortsumgehung für die Bundesstraße 252 geschaffen.

Aufgrund der Bedeutung ist das Projekt im Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen im vordringlichen Bedarf eingestuft. Wie berichtet, sind für die rund 17,5 Kilometer lange Baustrecke Gesamtkosten von rund 94 Mio. Euro veranschlagt. Diese trägt der Bund.

Für die Menschen in Münchhausen, Todenhausen oder Niederwetter dürfte die Umgehung eine echt Erleichterung werden. Laut Ministerium liegt die Verkehrsbelastung innerhalb der Ortsdurchfahrten derzeit bei rund 20.000 Kraftfahrzeugen pro Tag, dies ist für die Anwohner mit erheblichen Lärm- und Schadstoffbelastungen verbunden. Mit Transparenten am Straßenrand fordern die Anwohner die Politik schon seit vielen Jahren auf, endlich etwas dagegen zu tun.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare