Rechtsabbieger haben jetzt Vorfahrt

B 253: Neue Regelung zum Röddenauer Kreisel

+
Neue Vorfahrtsregelung auf der B 253 bei Röddenau: Darauf weisen derzeit diese Schilder hin. Foto:  Paulus

Frankenberg. Am Abzweig der B 253 zum Röddenauer Kreisel ist die Verkehrsführung dauerhaft geändert worden: Rechtsabbieger aus Richtung Burgwaldkaserne müssen an der Einmündung nun nicht mehr die Linksabbieger aus dem Oberen Edertal vorlassen. Schilder weisen derzeit auf diese Neuregelung hin.

Hintergrund dieser neuen Vorfahrtsregelung, die auch an anderen Kreuzungsbereichen im Landkreis geändert wurde, ist die Tatsache, dass in vergleichbaren Verkehrssituationen der Linksabbieger gegenüber dem entgegenkommenden Rechtsabbieger wartepflichtig ist, also im Prinzip „Rechts vor Links“ gilt, und Verkehrsteilnehmer vertrauen können sollen, dass dies durchgängig so geregelt ist, teilte der Landkreis auf HNA-Nachfrage mit.

Die Änderungen wurden nach der alle drei Jahre stattfindenden Verkehrsschau festgelegt. Daran nehmen Vertreter von Hessen-Mobil, Polizei, Kreisverkehrswacht und des Fachdienstes Verkehr des Landkreises teil. Dabei wurden diesmal eben auch diese unterschiedlichen Vorfahrtsregelungen an Knotenpunkten von Bundesstraßen festgestellt. „Diese Situation bewirkt eine erhöhte Unfallgefahr, da die Kraftfahrer im Zuge einer überörtlichen Straße darauf vertrauen könnten, dass die Vorfahrtsregelung bei gleichartigem Kreuzungsausbau und vergleichbarer Verkehrssituation durchgängig geregelt ist“, so der Kreis.

Daher wird die Beschilderung und Markierung an folgenden Stellen angepasst:

• B 253/L 3073 Frankenberg - Haine, Abzweig Kreisverkehr Röddenau

• B 252 Frankenberg/Ederstraße, Abzweig Frankenberg „Alte Hütte“.

• B252/B 253 Südumgehung Frankenberg, Abzweig Bottendorf.

• B 252 Mengeringhausen - Helsen, Abzweig Mengeringhäuser Feld.

• B 252/L 3078 Bad Arolsen - Helsen, Abzweig SM Arolsen.

Auf die geänderte Verkehrsführung wird vorübergehend durch entsprechende Schilder hingewiesen. (jpa)

Quelle: HNA

Kommentare