Start in die Saison

Badeseen in Waldeck-Frankenberg: ausgezeichnete Qualität

Waldeck-Frankenberg. Pünktlich zu den ersten sommerlichen Tagen des Jahres ist die Saison an den Badeseen im Landkreis freigegeben. In dieser Woche sind die ersten Ergebnisse der Wasserqualität für dieses Jahr bekanntgegeben worden.

Die Ortsbesichtigungen und Laboruntersuchungen waren laut dem Gesundheitsamt einwandfrei.

Schwimmer, Taucher, Angler und Wassersportler können demnach ihren Hobbys am Edersee, Twistesee, Diemelsee und dem Teichmann-See in Herzhausen unbeschwert nachgehen. Ende Mai wurden Proben genommen. Die Wassertemperatur betrug zwischen 15 und 16 Grad Celsius. Das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie veröffentlicht die Ergebnisse der Gesundheitsämter, die alle Badeseen gemäß einer EU-Verordnung auf die hygienischen Parameter „Escherichia coli“ und „Intestinale Enterokokken“ untersuchen. Das sind Keime, die auf Verunreinigungen hinweisen, die Krankheiten auslösen können. Außerdem wird geschaut, ob sich Blaualgen (Cyanobakterien) vermehren. Alle sieben überprüften Stellen haben mit dem bestmöglichen Ergebnis abgeschnitten, „ausgezeichnete Qualität“, und dafür drei Sterne bekommen: das Strandbad Wetterburg am Twistesee, Heringhausen und Helmighausen am Diemelsee, Rehbach, Asel-Süd und Waldeck am Edersee sowie der See am Campinplatz Teichmann.

Erster Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent Jens Deutschendorf dazu: „Das ist wichtig für die Region, denn die Seen sind sehr beliebte Ausflugsziele für die Menschen in der Region und für die vielen Urlauber, die jedes Jahr zu uns kommen.“

Die Badesaison an den Seen in Waldeck-Frankenberg hat offiziell am 1. Juni begonnen, in Südhessen schon im Mai, an manchen Seen sogar schon im April. Die nächsten Tage sollen warm werden. Für Freitag sind bis zu 28 Grad angekündigt.

Quelle: HNA

Kommentare