Frankenberg

Big Band der Edertalschule feiert 40-jähriges Bestehen mit Konzert

+

- Frankenberg (apa). Knapp 500 Zuschauer verfolgten am Samstagabend das rund dreistündige Konzert der Big Band zum 40-jährigen Bestehen. Erstmals war die Big Band Ausrichter eines solch umfangreichen Programms, in dem das Orchester der Edertalschule „nur“ Gast war. Doch die Big Band mit ihrem Leiter Torsten Herguth bewies, dass sie auch allein ein mehr als dreistündiges, abwechslungsreiches Programm bieten kann. Pop, Blues, Swing und Jazz wechselten sich ab.

Eines schaffen die Musikgruppen der Edertalschule immer wieder: Sie wählen für ihre Konzerte Musikstücke aus, mit denen beinahe jeder etwas anfangen kann. Am Samstagabend folgte die Big Band der Edertalschule dieser Tradition: Sie begann mit „Eye of the Tiger“ aus dem Film „Rocky“, sorgte für Stimmung mit „Crocodile Rock“ und „Hit the Road, Jack“ und endete mit einem ABBA-Medley.

Unterstützt wurden die Musiker der Band vom Orchester der Edertalschule, der Jazz-Combo, der Tanz-AG und den Solisten Anna-Lena Brandhoff, Matthze Maurer, Jana Schäfer und Emanuel Kunick.

Willfried Jerrentrup, Initiator der Big Band und langjähriger Leiter des Orchesters der Edertalschule, berichtete vom Beginn des Ensembles. Für das erste Lied, das die Big Band der Edertalschule 1969 gespielt hatte, nahm Jerrentrup noch einmal den Taktstock in die Hand und dirigierte die aktuelle Big Band.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare