Basar der Lebenshilfe: Sandra Dick gewinnt das Auto

Basar: Hier verkaufen (von links) Theresa Reese, Christina und Martina Parr Tiere und Krippen aus Holz, die Ingeborg Michel aus Frebershausen für den Basar gefertigt hat. (mab) Foto: Biedenbach  

Frankenberg. Sandra Dick aus Frankenberg hat den Hauptpreis beim Basar der Frankenberger Lebenshilfe, einen Opel Karl, gewonnen.

Sie war die Glückliche bei der Ziehung der Hauptgewinne am Sonntagabend.

Mehrere Tausend Menschen hatten zuvor den Basar der Lebenshilfe Frankenberg in der Ederberglandhalle besucht.

Der Erlös ist für Menschen mit geistiger Behinderung bestimmt. Über 40 Stände im Außen- und Innenbereich hielten ein umfangreiches Angebot bereit.

Ob Tierfiguren aus Holz, originelle Vogelhäuschen oder Sitzkissen, die aussehen wie Tiere - der Adventsbasar des Frankenberger Lebenshilfevereins hatte viele auffallende Angebote, die keinesfalls von der Stange kamen. Denn sie sind selbstgenäht und gebastelt - von Teams der Lebenshilfe ebenso wie von vielen freiwilligen Spendern.

Auch in diesem Jahr drängten sich die Besucher im Bereich vor der Halle und schoben sich dann im Innern von Stand zu Stand.

„Kein Schnee, kein Glatteis. Da kommen die Leute“, sagte Klaus Hartmann vom Elternverein. Und das gute Wetter erleichterte auch den Musikgruppen - von der Stadtkapelle Frankenberg bis zum Frauenchor Glissando Altenlotheim - ihre Auftritte im Freien.

Im Zentrum der Halle stand der Riesenstand mit den Sachpreisen der Tombola, die sich die Gewinner dort abholen konnten. Dicht umlagert ist auch die Lostrommel, in die noch bis 17 Uhr Lose für die Hauptpreise geworfen werden könnten.

Wer weitere Hauptpreise gewonnen hat, das lesen Siein der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Basar der Lebenshilfe lockte Tausende

Quelle: HNA

Kommentare